Liebevoll handgefärbt mit Säurefarben - jeder Strang ein Unikat!

Gern färbe ich Dir auch auf Bestellung eine größere Menge bzw. mehrere Stränge einheitlich für ein größeres Projekt. Auch Sets sind natürlich möglich.

Sprich mich einfach an, auch wenn Du einen bereits verkauften Strang findest, der Dir so gut gefällt, dass Du ihn auch haben möchtest. Ich werde mich bemühen, einen ähnlichen Strang zu färben.

Der Begriff "Säurefarben" klingt sehr chemisch und gefährlich. Dem ist aber nicht so. Es bezieht sich lediglich darauf, dass die Farbpigmente eine Säure, vorzugsweise Essig oder Zitronensäure auf der Wolle fixiert werden. Es ist keineswegs schädlicher als das Färben mit Pflanzenfarben, bei denen die Wolle im Vorwege gebeizt werden muss und die Färbepflanzen auch gelegentlich giftig sein können.

Säurefarben bringen leuchtende, satte Farben zutage, aber auch sanfte Pastelltöne sind gut möglich. Ich habe mich für das Färben mit Säurefarben entschieden, da keine langen Kochvorgänge der Rohstoffe oder der Wolle notwendig sind, die Färbungen in gewissem Maße reproduzierbar sind und schon winzige Mengen der Farbpigmente tolle Ergebnisse in verschiedensten Techniken ermöglichen.

handgefärbte Wolle

Sortieren nach:
Sockengarn 4-fach 100 g

Sockengarn 4-fach 100 g

10,00 €

Auf Lager
Platzhalter für Produktbild

Wickelservice

1,50 €

Auf Lager

Beim Färben gebe ich mir viel Mühe und spüle und fixiere die fertig gefärbte Wolle sehr sorgfältig. Trotzdem lässt es sich nicht immer vermeiden, dass die Wolle noch ausblutet. Ich empfehle deshalb unbedingt, die ersten Wäschen separat durchzuführen und/oder ein Farbfangtuch zu verwenden. Auch ein Bad in Essigwasser kann nützlich sein, sollte die Wolle weiterhin ausbluten.